Startseite
Angels Blue
Kultsongs+Evergreens
Eros, Nächte, Money
Das ist unser Haus
Vage Sehnsucht
Nachtfalter
Scherben-Biografie
Scherben-Chronologie
Scherben-akustisch
101 Jahre DADA
in memoriam...
Barbara Sichtermann
Illa Blaue
Kai Sichtermann
RundUm Kulturverein
Borne-Huus
Links
Kontakt / Impressum


Besucherzähler
seit Mai 2010

  

 

Zwei Biografien über TON STEINE SCHERBEN

 

1.  DAS  BUCH

 

 

KLAPPENTEXT

Mythos! Legende! Kult! Das sind die Worte, die man immer wieder im Zusammenhang mit TON STEINE SCHERBEN hört.
Mythos? Legende? Kult? Was die Scherben mit ihrem Sänger Rio Reiser ganz sicher waren, ist: Eine Rock-Band, die in ihrer zeit - von 1970 bis 1985 - Geschichte an vorderster Front erlebt und gemacht hat.
Kai Sichterman, Bassist der TON STEINE SCHERBEN, und seine Co-Autoren Jens Johler und Christian Stahl haben versucht, diese Geschichte nachzuzeichnen. Dabei herausgekommen ist ein vielstimmiges Buch.
Zu Wort kommen: John Banse, Paul Breitner, Hannes Eyber, Funky K. Götzner, Elser Maxwell, Gert Möbius, Angie Olbrich, Nikel Pallat, Martin Paul, Jörg Schlotterer, Misha Schöneberg, Rio Reiser, Claudia Roth u.v.a.

4. Auflage!

  • Broschiert: 446 Seiten
  • Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf, (1. Auflage 2000; 4. Auflage 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN 978-3896028396

 

DIE PRESSE

Dem Chaos der Scherben mit Liebe und Wahrheitswut auf der Spur hat ein Autorentrio die Geschichte der Kultband beschrieben, ungeschönt.  Der Tagesspiegel, Berlin

Dem Buch gelingt ein aufschlussreicher Rückblick auf 15 Jahre Bandgeschichte. Eher beiläufig werden die Kontroversen der 70er Jahre thematisiert, wobei die schwierige Positionierung der Linken zwischen Terrorismus, Pazifismus, Dogma und Anarchie gerade dank der oft unreflektiert-subjektiven Erinnerungen der Zeitzeugen lebendig wird.  TIP, Berlin

Stimmig, spannend, ausgewogen, vor allem ehrlich und alles andere als verklärend. 
Dresdner Nachrichten

Selten habe ich ein Buch gelesen, wo die 70er Jahre und die Zeit danach (aktualisiert bis 2003!) so kurzweilig aufgearbeitet wurden. Klasse!  Westzeit

Als absolut verlässlich und spannend hat sich das Buch ›Keine Macht für Niemand − Die Geschichte der Ton Steine Scherben‹, das Kai Sichtermann zusammen mit Jens Johler und Christian Stahl geschrieben hat, erwiesen. Die Bandgeschichte wird chronologisch erzählt und auch immer wieder in den jeweiligen politischen Kontext der Zeit gestellt. Sichtermann gelingt der Spagat zwischen dem Erzählen von subjektiv Erlebtem und dem Bericht der objektiven Fakten hervorragend, in dem er eine außenstehende Erzählperspektive wählt, die immer wieder von Zitaten der Beteiligten ergänzt wird. Zwischen den Kapiteln gibt es Interviews mit den Scherben-Musikern und anderen Beteiligten wie Claudia Roth, Elser Maxwell und Hannes Eyber. Auch das Datenmaterial im Anhang ist vorbildlich. Dieses Buch ist das unverzichtbare Standardwerk zur Band.
German Rock News

 

Erhältlich in jeder Buchhandlung oder im Internet
bei allen bekannten Anbietern, z.B. bei Amazon mit "Blick ins Buch";

sowie als eBook
bei Amazon Kindle Shop
bei Buecher.de
bei eBook.de
bei Weltbild.de
bei Thalia.de
bei Kobo,
oder bei Apple iBookstore

 

 

> > > > > > > > > > > > > > > > > > > >     < < < < < < < < < < < < < < < < < < < <

 

 

2.  DAS  HÖRBUCH

 

 

Was war, bevor der Punk explodierte? Gab es in Deutschland Musik, die politisch anspruchsvoll oder revolutionär war? Kai Sichtermann, Original- und Langzeitbassist der TON STEINE SCHERBEN hat (zusammen mit Jens Johler und Christian Stahl) mit seinem in mehreren aktualisierten Auflagen gedruckten Buch "Keine Macht für Niemand" die Geschichte der ersten in Deutschland politisch relevanten Band chronologisch aufgearbeitet. Nun liegen seine Worte endlich auch als Hörbuch vor. Gelesen von (TSS-Gitarrist) Marius del Mestre und Anke Colmorn ist so ein 5-CD-Set mit einer Spieldauer von knapp sechs Stunden entstanden, das diese Geschichte zudem mit kurzen Musiktiteln (neu eingespielt von der Ton Steine Scherben-Family) auflockert und bis in die Jetzt-Zeit reicht. Kurzweilig, in einer geschmackvoll gestalteten Box mit Plakat veröffentlicht. Auch als download erhältlich.

Rezension von Ralf G. Poppe, aus dem Music Magazine SLAM Nr.39, Sept./Okt. 2008

 

Die Geschichte der Scherben ist facettenreich und ausgefallen. Über diese Band ist viel geschrieben worden, vielleicht zu viel, und genau darum sollten die Bandmitglieder auch besser selbst zu Wort kommen. Die Autobiographie „Keine Macht Für Niemand” aus dem Jahr 2003 gibt es nun in einer eindrucksvollen 5 CD-Box zum bedächtigen Lauschen. Vorgelesen von Anke Colmon und dem Scherben-Mitglied Marius Mel Mestre ist dieses Werk ein zeitloses Dokument, dass neben vielen interessanten Geschichten aus der Zeit der 70er eine ganz persönliche, familiäre Atmosphäre aufbaut.

aus s http://acousticshock.de
 

  • 5 Audio CDs
  • Vertrieb: Missing Link , Bremen
  • Verlag: Klangfarben-Musikverlag, Dortmund (1. Auflage, 2008)
  • Produktion: Indigo Musikproduktion GmbH, Hamburg
  • Download: Fuego, Bremen
  • Laufzeit: ca. 5 Stunden, 48 Minuten
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN 978-3932676130
  • mit freundlicher Genehmigung des Verlages Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin

 

Die 5-CD-Box ist nur noch im Internet-Handel erhältlich, z.B. bei Amazon, oder buecher.de.


Als Digital-Download (MP3-Album) erhältlich bei

Apple iBookstore

 

 

 Rückseite des Plakates aus der Box des 5-CD-Sets

TON STEINE SCHERBEN-Stammbaum für die Zeit von 1970 bis 1985

Wie in jeder guten alten Familie haben natürlich auch TON STEINE SCHERBEN einen ordentlichen Stammbaum (für das Zeitfenster von 1970 bis 1985). Für alle die schon immer gerne mehr darüber wissen wollten, hier unser offizieller Herkunftsnachweis, notariell beglaubigt und päpstlich bestätigt!